Warum ich gerade etwas traurig bin

Veröffentlicht auf von Pink Cupcakle

Ich hab mir gut überlegt ob ich euch den Grund, meine

momentanen "privaten Probleme" erzählen soll.

Ich hab nun den Entschluss gefasst es zu tun, denn vielleicht versteht ihr

es dann.

Und zwar ist vor 2 Tagen unser Familienhund gestorben :'(

Er war 13 Jahre alt, und er hat mich einen Großteil meines Lebens begleitet.

In den letzten Tagen ging es ihm nicht mehr so gut, und dass er demnächst gehen

würde war uns bewusst.

Trotzdem bin ich sehr traurig, da es eine ganz neue Situation im Haus ist.

Er war immer da, hat mich morgens wenn ich aufgewacht bin und runter gegangen bin

immer sofort begrüßt. Man merkt richtig wie was fehlt.

Ich weiß ich werde das nur mit der Zeit verarbeiten, und mich daran gewöhnen.

Ich versuche trotzdem weiterhin regelmäßig zu bloggen. ♥

 

 

 

 

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von unserem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein
uns immer wieder fehlen.

 

pc.neu

 

Veröffentlicht in Mein Leben

Kommentiere diesen Post

Vanii 06/12/2011 12:00


Ich kann das ungefähr verstehen wie das ist,wenn du mit dem Tier aufwächst,unser Kater war auch 13..;) also lass dich zu nichts drängen,lenk dich ab und vllt sieht die Welt ja bald wieder etwas
rosiger aus :)


Pink Cupcakle 06/12/2011 13:01



Ja. es geht schon wieder :) ♥



Vanii 06/11/2011 14:38


Ich kann dich auch verstehen :/ also was beides betrifft..die trauer und keinen neuen haben zu wollen..wir mussten unseren kater einen tag vor meiner fahrprüfung und 10 tage vor weihnachten letztes
jahr einschläfern lassen und das war so unglaublich schlimm ..kurz danach kam dann auch schon die diskussion auf ob und wann wir ein neues kätzchen wollten und obwohl ich dagegen war haben wir uns
ziemlich schnell(noch vor weihnachten,krass oder?)zwei neue kätzchen geholt..und das war unglaublich komisch und auch traurig,weil man sie am anfang viel verglichen hat und alles,aber alles in
allem haben sie mir wirklich sehr über die trauer hinweggeholfen .


Pink Cupcakle 06/11/2011 19:08



Ja, aber ich möchte mich jetzt noch nicht für einen neuen Hund entscheiden. 14 jahre ist eine verdammt lange Zeit. Er hat zur Familie dazu gehört.. Un jetzt ist er weg...


Ich versuche mich jetzt ein bisschen abzulenken ...



Janine ♥ 06/11/2011 13:34


Oh nein ich kann dich total verstehen! Als 2009 unser Familienhund gestorben ist ging für mich auch die Welt unter :( Ich kann dir nur einen Tipp geben! Kauft euch einen neuen Hund, er längt euch
wirklich von eurem Trauer ab! Mein Beileid.


Pink Cupcakle 06/11/2011 14:27



Danke, dass ist lieb von dir. ♥


Aber ich kann jetzt noch nicht über einen neuen Hund nachdenken.


Wir müssen erstmal etwas Zeit verstreichen lassen.. ♥