Die Tribute von Panem - The hunger games

Veröffentlicht auf von Pink Cupcakle

Wie ihr schon in Facebook lesen konntets war ich gestern im

Kino in "Die Tribute von Panem - The hunger games".

Ich weiß ich bin gerade ziemlich oft im Kino, aber wir haben ja Ferien, da

hat man Zeit für sowas :)

 

Das ganze ist eine Verfilmung des gleichnamigen Weltbestsellers geschrieben

von Suzanne Collins. (Dieser Name muss hier unbedingt erwähnt werden).

 

Ich hatte mir fest vorgenommen vor dem Film das Buch zu lesen, aber das gestern

war eine spontanaktion. Eine Freundin, die das Buch gelesen hat, udn bereits in 

dem film war meinte aber, dass die Verfilmung richtig gelungen sei.

Schon als ich den Trailer das erste mal gesehen hab stand sofort fets dass ich diesen

Film sehen will.

 


 

 

Vor dem film wusste ich nicht viel von der Handlung (was auch wirklich gut so war)

ich wusste nur das was der Trailer mir verriet, und dass es eben um diese Hungergames

gibt, bei den nur einer überleben kann.

Ich bin also mehr oder weniger ohne ahnung in den Film, und das war goldrichtig so.

Vom Inhalt möchte ich euch nicht so viel sagen, für den Fall dass ihr selbst vorhabt in den 

Film zu gehen, aber ich werde meine Meinung schildern.

Tumblr_m171ucgqtq1qg8ggio1_500_large

Ich fande den film richtig klasse! Der Film ist nochmal ein ganz anderer Typ von Film,

etwas neues. Ich habe gehört dass einige Kritiker ihn irgendwo zwischen Twilight und Harry

Potter einordnen, diese einordnung finde ich trifft,  was den Inhalt der Geschichte angeht,

nicht so zu, was die Bücher und deren Erfolg angeht stimmt das aber.

Ich glaube das Buch muss auch richtig gut sein, und ich überlege es noch zu lesen,  

auch wenn ich den Film schon gesehen habe.

Der Film ist wirklich eindrucksvoll, er spielt in einer Welt die unserer ähnelt, aber 

trotzdem anders ist. Und krank ist es auch, ich konnte nicht nachvollziehen warum 

diese Hungerspiele denn letztendlich veranstaltet werden müssen, und warum diese

Leute eingesperrt Leben, und andere nicht, ich denke da wird mir das Buch mehr 

Aufschluss geben.

Der Film ist richtig toll! Vor allem Spannend, schön udn traurig, alles zusammen. Ich bin

einmal richtig erschrocken, und oft hält man die Spannung wirklich nicht aus. Dann gibt es 

Szenen die so schön sind, dass man heulen muss, und andere die so tarurig sind, dass 

man heulen muss, ist also alles dabei.

Die schauspieler sind richtig gut gewählt, besonders die Rolle des Peeta haben sie richtig gut

besetzt *-* :D

Der Film ist eindeutig auch sozial/moral kritisch, immer wieder fragt man sich wie diese

Jugendlichen in der Lage sein können einander zu töten. Zu beginn der Hungerspiele

sind auch ein paar wirklich brutale Szenen. Man merkt wie die Hemmschwelle jemand

anderen zu töten, um selbst lebend rauszukommen, mehr und mehr sinkt.

Tumblr_m28dz82szs1qeucwqo1_500_large

So, jetzt komm ich aber zum Schluss:

Der Film ist in jeden Fall sehenswert, und ich kann euch allen nur raten rein zu gehen,

ihr werdet es auf keinen Fall bereuen. Der Film ist etwas für jeden, für uns Mädchen,

für erwachsene, und für Jungs &Männer. Im Kino waren auch wirklich alle Altersklassen

vertreten. Der Film beinhaltet alles was ein guter Film beinhalten muss, trauer, Freude,

Liebe, Spannung, und die Schauspieler sind richtig gut!

Nur das Ende ist wenig befriedigend, aber es wird ja zum Glück eine Fortsetztung geben!

 

 

Habt ihr den Film schon gesehen? 

Oder habt ihr es vor?

 

pc 222

 

 

 

Veröffentlicht in Freizeit

Kommentiere diesen Post